1 Aug

Task 5, ein Bericht von Armin Eder

Die Wettervorhersage war für den letzten Tag der Staatsmeisterschaft ähnlich gut wie gestern, mit Rücksicht auf die Siegerehrung wurde aber "nur" ein  82km-Task auschgeschrieben. Die Strecke führte über die klassische Osttirolroute Richtung Matrei – zurück über den Landeplatz Lienz nach Sillian – wieder  zurück nach Debant und zum Ziel in Lienz. Auf den ersten 20km war die Wolkenbasis so wie gestern noch unter Grat, und das Tempo dementsprechend nicht so hoch. Bei der Rückkehr zum Zettersfeld  entwickelten sich die Bedingungen aber deutlich besser als gestern, so präsentierte sich das Pustertal bei passablen Steigwerten und guter Arbeitshöhe  als die gewohnte Rennstrecke. D.h. heißt viele zufriedene Gesichter am Landeplatz, auch unter den Serienklasse-Piloten, die gestern noch mit der tiefen  Basis haderten. Den heutigen Durchgang entschied Christoph Eder knapp vor Alex Schalber und Helli Eichholzer für sich. Daduch ergibt sich für die Staatsmeisterschft 2010 folgendes Endergebnis:

1. Alex Schalber
2. Christoph Eder

Schreibe einen Kommentar