25 Aug

Meisterschaft der Vereine 2013

Österreichische Meisterschaft der Vereine sowie Liga- und XContest Siegerehrung auf 21. und 22. September VERSCHOBEN!

Weitere Infos unter: http://www.paragleiter.org/

Die Meisterschaft der Vereine ist für das Wochenende 14. und 15. September in Abtenau bzw. Werfenweng geplant. (Treffpunkt ist am Samstag in Werfenweng, die Siegerehrung in Abtenau). Ersatztermin ist das darauf folgende Wochenende (21. und 22. September).

Im Zuge der Meisterschaft der Vereine finden auch wieder die Siegerehrungen der Liga / NC Klasse sowie des XC-Contest Austria am Samstag Abend in Abtenau statt. (14. September bzw. Ersatztermin 21. September)

Im Vorfeld findet die Generalversammlung der Liga statt.

Weitere Infos unter: http://www.paragleiter.org/

 

Bei der Meisterschaft der Vereine werden gewöhnliche Wettbewerbsaufgaben geflogen, wie sie bei anderen Wettkämpfen auch. Doch es gibt lediglich eine Manschaftswertung. Mannschaften bestehen aus max. 5 Personen, wobei max. 4 gleichgeschlechtliche Personen teilnehmen dürfen (4 Männer + 1 Frau oder 4 Frauen + 1 Mann oder nur 4 Männer, nur 3 Männer …). Es sollten aber mindestens 3 Piloten in der Mannschaft sein, denn diese sind für die Wetung notwendig: der Beste der Mannschaft wird gestrichen, der Zweit- und Drittbeste werden gewertet, der 4. und 5. werden wieder gestrichen. Würde eine Mannschaft nur aus 2 Piloten bestehen, würde letztendlich nur einer gewertet, womit man in der Wertung wohl eher im hinteren Bereich zu finden ist.

Die Mitglieder der Mannschaft müssen allerdings alle über eine gültige Sportlizenz verfügen und diese muß über den Verein gemeldet sein, für den sie starten.

Bei der Meisterschaft der Vereine steht der Spaß aber eindeutig im Vordergrund. Die Aufgaben werden dementsprechend „einfach“ gesetzt, damit auch nicht-wettkampferfahrene Piloten auf ihre Kosten kommen. Da die Siegerehrung am Samstag Abend meist etwas länger dauert, wird am Sonntag deutlich später gestartet, womit ein gemäßigtes Feiern möglich sein sollte.

Es wäre schön, wenn viele Vereine dem Aufruf folgen würden und somit den Saisonausklang gemeinsam feiern.